Über mich!

In Frankfurt am Main geboren, machte ich nach dem Abitur eine Ausbildung als Schauwerbegestalterin bei HERTIE im Nord- West- Zentrum in Frankfurt. Nach einigen Jahren im Beruf studierte ich an der Goethe Universität in Frankfurt Kunstpädagogik, Kunstgeschichte und klassische Archäologie mit dem Abschluss Magistra Artium. Zwei Semester Auslandsstudium verbrachte ich an der école d’art in Marseille/ Frankreich mit den Schwerpunkten Malerei und Skulptur.

Im Jahre 2003 eröffnete ich ein Atelier in Weilmünster, Ortsteil Laubuseschbach und gründete die Mal- und Kunstschule für Kinder und Erwachsene „Kunsttreff Laubuseschbach“. Des Weiteren arbeitete ich als Lehrerin an verschieden Schulen und bot unterschiedliche Projekte, Workshops, Vorträge und Seminare für zum Beispiel das Jugendbildungswerk, für die regionalen Ferienspiele, in Kindergärten, Schulen oder Seniorenwohnheimen an.

Von 2002- 2013 gründete und betreute ich des Jugendzentrums Laubuseschbach mit Etablierung eines Jugendbeirats.

2003 habe ich mit der Familie Balbach, den Betreibern der der Kunst- und Damastschmiede, das Museum „Lichthäuschen“ in einem Transformatorenturm in Laubuseschbach eröffnet und bis 2014 viele Ausstellungen kuratiert.
Von 2006 - 2011 war ich Ortsvorsteherin im Ortsteil Laubuseschbach.

Pädagogische Mitarbeiterin in der heilpädagogischen Einrichtung „Phönix“ gGmbH in Weilmünster war ich von 2013-2018 und von 2018-2020 stellvertretende Pädagogische Leitung.

2018 gestaltete und eröffnete ich mit dem Inhaber Michael Abel das Bistro Altes aRthaus auf dem Marktplatz in Weilburg.

in dem historischen Gebäude, Marktplatz 9 in Weilburg, eröffnete ich 2014 die Schlossgalerie und das Atelier Linda Bausch. Hier zeige ich neben meinen Exponaten auch Arbeiten befreundeter Künstler, organisiere Ausstellungen und Events. In meinen Arbeiten beschäftige ich mich überwiegend mit dem menschlichen Körper. Die Techniken der Bilder sind vielseitig: Werke, die nur mit dem Spachtel gearbeitet sind und jeden Farbstrich fühlbar machen, wechseln sich ab mit Collagen, Aquarellen, Arbeiten auf Leinwand und Holz. Teilweise werden nur Partien eines Körpers gezeigt, so dass wir an fotografische Bildausschnitte erinnert werden. Während wir bei einigen Bildern afrikanische Muster und Farben erkennen, zeigen andere ihre Sinnlichkeit im abstrakten Minimalismus.

Die Schlossgalerie mit dem Atelier Linda Bausch öffnet immer sonntags von 14:00 bis ca. 17:00 Uhr. Weitere Öffnungszeiten können unter kunst@lindabausch.de oder mobil unter 0176 456 89 279 ausgemacht werden.